Frankfurter Buchmesse 2014 - Die Autoren

Die Frankfurter Buchmesse öffnet auch in diesem Jahr wieder ihre Tore für alle Lesebegeisterten. Unter anderem werden an die 60 finnische Autoren zu Gast sein, die auf der Messe ihre Werke präsentieren und bei den Messebesuchern für (Lese-)Begeisterung sorgen werden. Die unterschiedlichsten Genres  sind vertreten und garantieren einen sehr vielfältiges Lesevergnügen. Hier können Sie sich schon einmal vorab einen Überblick verschaffen, was die finnischen Autoren und deren Themenbereiche anbelangt. Das eine oder andere literarische Meisterwerk wird ganz bestimmt dabei sein, welches Ihr Interesse als Leser wecken wird.

Selja Ahava (Belletristik)
Die Autorin, die Melancholie und Tiefgründigkeit in ihren Romanen zum Ausdruck bringt, wurde 1974 geboren und hat Dramaturgie in Helsinki an der Theaterhochschule studiert.  Danach schrieb sie Drehbücher für Fernsehserien und Filme. Ihr interessantes Wesen lässt diese Tiefgründigkeit nicht vermuten, denn sie macht einen eher verschmitzten Eindruck. Auf der Buchmesse Frankfurt wird man sie erleben dürfen. Sie spricht Englisch mit dem bekannten Südlondoner Akzent, denn sie lebte fünf Jahre ihres Lebens in London. Ihr Buch  „Der Tag, an dem ein Wal durch London schwamm“, erzählt wunderbare Geschichten von Anna, die immer wieder über andere Eindrücke und Momente berichtet, welche sie erlebt hat. Das Buch für Menschen, die leise, aber intensive Töne mögen, werden Sie auf der Frankfurter Buchmesse 2014 kennenlernen können.  

Timo Airaksinen
Der 1947 in Vaasa geborene Professor für Philosophie, Dr. Timo Airaksinen, hat sich den Fragen des Lebens gewidmet.  Darüber wird er auf der Buchmesse Frankfurt erzählen. Diese drehen sich um die Themen Liebe im Alter, das Ich, Technik und Glück. Neben seinen Beiträgen in unterschiedlichen philosophischen Zeitschriften  und der Herausgabe der finnischen Philosophiezeitschrift „Acta Philosophica Fennica“, hat er viele Bücher veröffentlicht, welche das Thema rund um die Fragen des Lebens beschreiben. Auf der Frankfurter Buchmesse 2014 wird er sein Werk „Lehre vom Glück“ vorstellen.

Johan Bargum
Ein Schriftsteller, der sich Themen gewidmet hat wie das Leben im Tod, der Freude, der Trauer  und der Imagination im Realen. Johan Bargum, der 1943 in Helsinki geboren wurde, ist Schriftsteller und Regisseur. Auf der Buchmesse Frankfurt wird er sein neuestes Werk „Septembernovelle“ vorstellen, das mit Sicherheit bei der Leserschaft Begeisterung hervorrufen wird. Seine bereits gewonnenen Literaturpreise bestätigen sein Wohlwollen bei den Kritikern. Auf der Frankfurter Buchmesse 2014 wird der interessante Schriftsteller ganz bestimmt für Aufmerksamkeit mit seinem neuen Werk sorgen.

Anssi Halmesvirta
Ist man ein Liebhaber Finnlands und interessiert sich für die Kulturgeschichte, dann ist Anssi Halmesvirta der richtige Schriftsteller. Der 1956 in Kiuruvesi geborene Dozent und Professor für allgemeine Geschichte, unterrichtet an der Universität Jyväskylä. Mit seinem neuen Werk „Land unter dem Nordlicht“ der Kulturgeschichte Finnlands, wird er auf der Frankfurter Buchmesse 2014 das Interesse vieler Leser wecken und sie mit seinem spannenden Schreibstil fesseln. Der Schwerpunkt seiner Forschungen umfasst aber ebenso die Geschichte Ungarns und Englands, von denen er auf der Buchmesse Frankfurt ebenso berichten wird.

Kati Hiekkapelto
Sie ist das neue Talent der finnischen Krimiliteratur. Die 1970 in Oulu geborene Jungschriftstellerin hat mit ihrem Roman „Kolibri“ den Auftakt geschaffen für eine vielversprechende Krimireihe. Die Hauptfigur Anna Fekete, eine Kommissarin. In dieser Krimireihe wird hauptsächlich das Thema Einwanderung und Multikulturalität behandelt. Dieser spannende Roman wird von Kati Hiekkapelto auf der Frankfurter Buchmesse 2014 vorgestellt werden. Die studierte Sonderpädagogin lebte für einige Zeit im Norden Serbiens. Das Erlebte spiegelt sich auch in ihren Romanen wieder. Mehr darüber wird man auf der Buchmesse Frankfurt erfahren.

Pekka Hiltunen
Der Journalist und Autor, der 1966 in Oulu geboren wurde, hat sich dem Krimi-Genre verschrieben und hat für sein Erstlingswerk „Die Frau ohne Gesicht“ sogar den finnischen Krimipreis erhalten. Auch das Folgewerk „Das schwarze Rauschen“ hat die Kritiker und Leser begeistert und in ihren Bann gezogen. Seine Bücher entstehen zum größten Teil in Hotelzimmern, da er als Reisejournalist für das renommierte Reisemagazin Mondo tätig ist.  Auf der Buchmesse Frankfurt werden Sie den Autor kennenlernen können. Sein Werk, „Das schwarze Rauschen“ werden Sie ebenfalls auf der Frankfurter Buchmesse 2014 kennenlernen dürfen.

Johanna Holmström
Die ausgebildete Journalistin ist 1981 in Sipoo geboren und hat sich in ihren Werken mit der problematischen Jugend und dem religiösem Extremismus sowie der Selbstverletzung auseinandergesetzt. Ihren neuesten Roman „Asphaltengel“ stellt Johanna Holmström auf der Frankfurter Buchmesse 2014 vor.  Die Geschichte, die Sie in ihrem Buch beschreibt, wird viele Leser interessieren und für einen enormen Erfolg sorgen. Aber auch die Autorin selber sollten Sie auf der Buchmesse Frankfurt kennenlernen, da sie sehr authentisch ist und vieles Interessantes zu berichten hat.

Jouni Inkala
Wenn Sie ein/e LiebhaberIn von Poesie und Dichtung sind, dann ist der 1966 in Kemi geborene Jouni Inkala der richtige Autor. Er bringt es fertig, dass seine Dichtungen alltägliche Situationen zu poetischen Gedankengängen umwandeln. Seine assoziationsreiche Sprache und die Eigenwilligkeit seines Ausdrucks  können jeden zu einem Poesieliebhaber werden lassen. Auf der Buchmesse Frankfurt haben Sie die Gelegenheit den Literaturwissenschaftler persönlich kennenzulernen. Ein Lyriker aus Berufung, wie er sich selber nennt. Auf der Frankfurter Buchmesse 2014 können Sie sich von seiner besonderen Poesie überzeugen und verführen lassen.

Emmi Itärantas
Die junge Schriftstellerin wurde 1976 in Tampere geboren und studierte Theaterwissenschaft in Tampere sowie kreatives Schreiben an der Universität in Kent (Großbritannien). Mit ihrem Erstlingswerk „Der Geschmack von Wasser“ hat sie gleichzeitig in Finnisch und Englisch geschrieben. Auf der Frankfurter Buchmesse 2014 wird man die junge Autorin kennenlernen. Ihr Buch wurde 2012 mit dem Kalevi-Jäntti-Preis und 2013 mit dem Nuori-Aleksis-Preis für Science Fiction und Fantasy Literatur ausgezeichnet. Bevor sie ihre Karriere als Schriftstellerin startete, war sie als Dramaturgin beim finnischen Fernsehsender YLE tätig. Heute lebt Emmi Itärantas in Canterbury (Großbritannien). Ihr Buch wird auf der Buchmesse Frankfurt vorgestellt und dürfte ein Lesevergnügen für jeden Science Fiction Fan werden.

Juha Itkonen
Seine Romane sind geprägt von einem melancholischen und bittersüßen Flair. Juha Itkonen wurde 1975 in Hämeenlinna geboren. Die Charaktere, die in seinen Büchern beschrieben werden, sind detailliert psychologisch dargestellt und die Milieus aus denen sie stammen, sind bis ins kleinste Detail recherchiert. „Ein flüchtiges Leuchten“, das die Geschichte einer Familie erzählt, wird auf der Buchmesse Frankfurt einen großen Anklang finden, denn seine ausdrucksvolle und sensible Art Menschen und ihr Leben zu beschreiben, wird jeden Leser fesseln. Vor seiner Tätigkeit als Schriftsteller hat Juha Itkonen Staatswissenschaften an der Universität in Helsinki studiert und arbeitete als Journalist. Heute lebt er mit seiner Familie in Helsinki. Auf der Frankfurter Buchmesse 2014 wird man ihn kennenlernen.

Pasi Ilmari Jääskeläinens
Er ist ein Schriftsteller, der sich wie er es selber nennt, der Realfantasy verschrieben. Die Bücher des 1966 in Jyväskylä geborenen Schriftstellers, sind an Spannung nicht zu überbieten. Mit seinem Roman „Lauras Verschwinden im Schnee“, der auf der Buchmesse Frankfurt vorgestellt wird, werden die Fantasy-Fans Spannung pur erleben. Für seinen Debüt Roman und auch sein Nachfolgewerk „Die Geheimgänge der Bergrückenstadt“ hat er eine Auszeichnung für den besten finnischen Fantasyroman erhalten, den Kuvastaja-Preis. Diese Spannung wird man auf der Frankfurter Buchmesse 2014 erleben dürfen. Als Gymnasiallehrer für Literatur und finnische Sprache in Jyväskylä hat er bereits drei Romane und eine Novelle veröffentlicht.

Tuula Karjalainen
Die 1942 geborene Schriftstellerin hat sich in ihrer Biographie der beliebten Künstlerin und Autorin und vor allem der Schöpferin der Mumins, Tove Jansson, gewidmet. Als Leiterin des Kunstmuseums in Helsinki und Autorin mehrerer Sachbücher, die das Thema bildende Künste behandeln, wird sie auf der Frankfurter Buchmesse 2014 mit dem Buch „Tove Jansson-eine Biographie“ zu sehen sein. Tuula Karjalainen hat am kunsthistorischen Lehrstuhl gearbeitet und zahlreiche Ausstellungen wie auch die große Tove Jansson Jubiläumsaustellung am Ateneum Museum  kuratiert. Auf der Buchmesse Frankfurt wird man die sehr engagierte Schriftstellerin kennenlernen und viel über sie erfahren, denn sie hat sehr viel zu berichten.

Katja Kettu
Die junge Schriftstellerin ist 1978 in Rovaniemi geboren und hat mit ihrem dritten Roman „Wildauge“ den Durchbruch geschafft. Der Roman beschreibt die Liebesgeschichte einer finnischen Hebamme zu einem deutschen Offizier in den Jahren 1944-45. Der Roman wurde mit zwei Literaturpreisen ausgezeichnet und von Kritikern als auch Lesern sehr gelobt. Auf der Buchmesse Frankfurt wird man sich von dem Talent der jungen Frau überzeugen können. Außer  ihrer schriftstellerischen Tätigkeit, ist sie ausgebildete Trickfilmregisseurin und hat bei sehr vielen Musikvideoproduktionen mitgewirkt. Sie singt nebenbei in einer Punkband. Katja Kettu kommt aus dem finnischen Lappland und lebte viele Jahre in Tallin und London, bis sie dann nach Helsinki zog. Die Frankfurter Buchmesse 2014 ist der ideale Ort, um sich von diesem Multitalent und ihren Büchern faszinieren zu lassen.

Dr. Markku Kivinen
Der 1951 in Helsinki geborene Experte für Russland-Forschung hat sich mit den soziologischen Fragen dieses Themas einen Namen gemacht. Der 2009 erschienene Debüt-Roman „Betongötter“ beweist sein Talent in Sachen Belletristik. Ihn und sein Buch wird man auf der Frankfurter Buchmesse 2014 kennenlernen. In seinem Buch, das sich in Tagebucheinträgen liest, beschreibt er fünf unterschiedliche Charaktere - eine zweifelnde Religionslehrerin und vier pubertierende Jungen und somit deren Hoffnungen, ihr Leben und auch die Enttäuschungen. So ist das Portrait einer ganzen Generation entstanden. Das Buch wird er persönlich auf der Buchmesse Frankfurt vorstellen. Dr. Kivinen hat mehr als 300 wissenschaftliche Arbeiten veröffentlicht und wurde 2009 mit der „Weißen Rose“ ausgezeichnet, dem höchsten Preis Finnlands.

Siri Kolu
Die finnische Schriftstellerin wurde 1972 in Kouvola geboren und wurde mit ihren Kinderbüchern über das kleine Mädchen Vilja bekannt. Mit dieser Serie wurde die Schriftstellerin mehrfach ausgezeichnet. Sie schrieb aber auch Bücher für Jugendliche und Erwachsene, die ebenso spannungsgeladen sind und für Begeisterung bei den Lesern sorgen. Der Roman „Waldfinsternis“ wird eine Gruppe Jugendlicher beschreiben, die Interesse an den finnischen Waldmythen haben. Kennenlernen kann man die Autorin auf der Frankfurter Buchmesse 2014 und sich von ihren Romanen verzaubern lassen. Siri Kolu hat vor ihrem Erfolg als Schriftstellerin Literaturwissenschaften und Theaterwissenschaften in Helsinki studiert. Sie ist ehemals als Regisseurin, Dramaturgin und Dozentin für Theaterwissenschaften tätig gewesen und wurde im Jahr 2013 Vorsitzende der staatlichen Literaturkommission. Heute lebt sie in der Nähe von Helsinki und ist auf der Buchmesse Frankfurt zu Gast.

Mauri Kunnas
Ein beliebter Künstler und Schriftsteller ist Mauri Kunnas, der 1950 in Vammala geboren wurde. Bekannt wurde er durch seine humorvollen und auch lehrreichen  Bilderbücher. Im Besonderen sind seine Bücher über den Weihnachtsmann und seine finnische Heimat sehr beliebt. Im Jahr 1979 begann er Comics zu zeichnen und nahm sich unter anderem der Rock-Ära der 1960-70er Jahre an. Zum Beispiel den Beatles und den Rolling Stones. Dieser sehr humorvolle Schriftsteller ist auf der Buchmesse Frankfurt zu erleben, wo er auch seine Bücher vorstellen wird. Es wurden bereits rund 7 Millionen Exemplare seiner Werke verkauft. Zusammen mit seiner Frau Tarja sind sehr viele seiner Werke entstanden. Wer ihn noch nicht kennt, kann dies auf der Frankfurter Buchmesse 2014 nachholen.

Tuomas Kyrö
Der begnadete Satiriker ist 1974 in Helsinki geboren und gehört zu den erfolgreichsten Autoren Finnlands. Er ist aber nicht nur durch seine Bücher bekannt, sondern auch durch seine humorvollen Fernsehauftritte. Er wurde für seine Werke schon mehrfach ausgezeichnet und wird auch auf der Frankfurter Buchmesse 2014 für einen humorvollen Auftritt sorgen. Unter anderem wird er nicht nur sich vorstellen, sondern auch seinen neuen Roman „Kunkku“, indem er das fiktive Leben des letzten Königs von Finnland beschreibt und so ganz nebenbei auch das 20. Jahrhundert neu schreibt. Jeder, der gerne Lacht, darf diesen Autor auf der Buchmesse Frankfurt nicht verpassen. Unter anderem wurde Tuomas Kyrö auch mit dem wichtigsten Förderpreis für jung Autoren ausgezeichnet, dem Kalevi-Jäntti-Preis.

Leena Landers
Die Autorin zeichnet sich durch ihre Darstellung der finnischen Geschichte aus und hat sich damit einen Namen gemacht und das in vielen Ländern. Ihre Romane sind durch Spannung und Dramatik gekennzeichnet und sie ziehen schon allein durch die gewählten Schauplätze jeden Leser in ihren Bann. Sie wird auf der Frankfurter Buchmesse 2014 ihr neues Buch „Das Sonntagsmädchen“ vorstellen. Außer ihren 12 Romanen hat sie auch Theaterstücke geschrieben und Hörspiele. Sie studierte Literaturwissenschaften und arbeitete vor ihrer Schriftstellerkarriere als Hausmeisterin und Vertretungslehrerin. Verheiratet ist Leena Landers mit dem ebenso bekannten Schriftsteller Hannu Raittila. Sie leben in der Nähe von Turku. Geboren ist die sympathische Schriftstellerin, die man auf der Buchmesse Frankfurt kennenlernen wird, 1955 in Turku.

Leena Lehtolainen
Lehtolainen ist 1964 in Vesanto geboren und wurde durch die Romane über die Kommissarin Maria Kallio bekannt. Ebenso die Trilogie von der Leibwächterin Hilja Ilveskero, die viele Fans hat, die diese hard boiled Krimis lieben. Genderfragen sind bei Leena Lehtolainen ein zentrales Thema. Diese wird sie auf der Frankfurter Buchmesse 2014 beantworten. Der erste Teil der Maria Kallio erschien im Jahr 1993 unter dem Titel „Alle singen im Chor“. Darauf folgten noch weitere elf Romane in der Reihe. Der zuletzt erschienene Roman wurde 2013 veröffentlicht, „Wer ohne Schande ist“. Diesen stellt sie auf der Buchmesse Frankfurt vor. Ihre Bücher sind weltweit von großem Erfolg gekrönt und wurden in über 29 Sprachen übersetzt. Im Jahr 1997 wurde Leena Lehtolainen mit dem „Johtolanka Krimipreis“ geehrt.

Roope Lipasti
Der Autor Roope Lipasti ist für seine besondere Art des schwarzen Humors bekannt. Der 1970 geborene Finne, schreibt für Kinder und für Erwachsene und wirft dabei einen Blick auf die Protagonisten und ebenso auf die Grundprobleme der Menschen und deren Leben. Sein neuester Roman  „Ausflug mit Urne“, den er auch auf der Frankfurter Buchmesse 2014 vorstellt, erzählt den Roadtrip zwei sehr unterschiedlicher Brüder, von denen einer ein Gelegenheitsjobber ist und der andere ein Versicherungsmathematiker. Die beiden machen sich mit der Urne des Stiefgroßvaters auf den Weg durch Finnland. „Der Grenznachbar“ ist eine Satire für Erwachsene und war sein erstes Buch. Auf der Buchmesse Frankfurt können Sie den ehemaligen Journalisten und Kolumnisten, der auch Sketsche fürs Fernsehen schrieb, kennenlernen.

Sari Luhtanen
Mit ihrem Roman Nymphs, der auch als Serie im Fernsehen große Erfolge gefeiert hat, wird die 1951 geborene Autorin auf der Frankfurter Buchmesse 2014 anzutreffen sein. Unteranderem schrieb sie für  Fraisier und die Simpsons die Untertitel. Studiert hat die humorvolle Autorin Theaterwissenschaft, Anglistik und allgemeine Literaturwissenschaften. Sie schrieb ebenso Comics für Zeitschriften, außerdem Kalender und Sammelbände. Im Jahr 1991 wurde sie mit dem landesweiten Publikumspreis ausgezeichnet. Auf der Buchmesse Frankfurt wird man ihren Humor kennenlernen können.

Rauni Magga Lukkari
Die samische Dichterin wurde 1943 in Utsjoki geboren. In bereits mehr als zehn Lyrikbänden greift sie das Thema der Geschlechterrollen auf und setzt sich damit auseinander. Dabei sucht sie nach einer neuen Form der weiblichen und samischen Identität.  Ihre Texte führen den Weg von der Geburt bis hin zum Tod. Mit ihrer Gedichtsammlung „Düsteres Tagebuch 186“ wurde Rauni Magga Lukkari 1987 mit dem Literaturpreis des Nordischen Rates nominiert. Auf der Buchmesse Frankfurt werden Sie mehr über die Autorin erfahren. Seit 2002 leitet die Autorin ihren eigenen Verlag, in dem unter anderem Hörbücher und auch zweisprachige Bücher herausgegeben werden. Auf der Frankfurter Buchmesse 2014 wird Sie ihr Buch „Erbmütter-Welttöchter“ vorstellen.

Ulla-Lena Lundberg
Die  1947 auf den Ålandinseln geborene Schriftstellerin ist für ihre Reisereportagen über Afrika und Sibirien bekannt und für ihre belletristischen Werke. Ihre Heimat ist oftmals Schauplatz ihrer Geschichten. Studiert hat die Schriftstellerin Religionswissenschaft und Ethnologie und hat für eine längere Zeit im Ausland gelebt.  Sie kann sich unproblematisch zwischen den Zeiten, Landschaften und Kulturen bewegen. Auf der Buchmesse Frankfurt werden Sie die Schriftstellerin treffen können. Mit ihrem Werk „Eis“ wurde sie 2012 mit dem Finlandia Preis ausgezeichnet. Mit diesem Werk wird sie auf der Frankfurter Buchmesse 2014 das Buch vorstellen. In diesem geht es um eine junge Pastorenfamilie, die versucht in den Nachkriegsjahren auf einer Insel ein neues Leben zu beginnen. Diese konnte die Autorin einfühlsam und auf eine großartige Weise darstellen.

Maria Matinmikko
Die beliebte finnische Autorin hat mit anderen Schriftstellerkolleginnen ein ganz besonderes Projekt auf die Beine gestellt. Die Autorinnen werden auf eine ganz außergewöhnliche Weise auf der Bühne ihre Werke darstellen und zwar als Aufführung. So kann gezeigt werden, wie Text und Körper in Verbindung stehen. Dies wird auf der Buchmesse Frankfurt aufgeführt und das Interessante ist, dass die Autorinnen und Autoren selber auf der Bühne stehen, so werden das Fleisch und das Leben dargestellt, das den Text produziert hat. Eine ganz besondere Art, das eigene Werk den eigenen Lesern näher zu bringen. In sieben deutschen Städten werden die Autoren auf der Bühne stehen. Interessant ist es, dass alles in Finnisch vorgetragen wird. Auf der Frankfurter Buchmesse 2014 darf man auf diese Darstellung sehr gespannt sein.

Mooses Mentula
Der 1976 in Tuupovaara beschreibt in seinem Buch die Kindheit im nördlichen Finnland. Mit seiner Novellensammlung „Schwarzer Diamant“ wurde er bekannt und diese erschien im Jahr 2011. Zwei Jahre später folgte sein erster Roman „Nordlicht-Südlicht“. Der raue Unterschied zwischen Süd- und Nordfinnland wurde von ihm jetzt wieder neu aufgegriffen. Dies beschreibt er humoristisch und auch mit einer Spur Melancholie. Kennenlernen wird man ihn auf der Frankfurter Buchmesse 2014. Mooses Mentula hat unter anderem als Journalist beim Radio gearbeitet und für diverse Zeitschriften. Heute ist er Rektor an einer kleinen Schule. Mit seinem Buch  „Nordlicht-Südlicht“ besucht er die Buchmesse Frankfurt.

Kati Närhi
Die 1973 geborene Schriftstellerin widmet sich den Grafic Novels, die sie für Kinder ab 12 Jahren schreibt und das auf eine lustige, nachdenkliche und auch spannende Weise. Ihre Heldin aus dem Roman  „Das Geheimnis“ heißt Agnes und ist ein kleines Mädchen, das in einer geheimnisvollen  Kleinstadt bei ihrer Großmutter lebt. Mit diesem spannenden Buch wird Kati Närhi auf die Buchmesse Frankfurt kommen. Die Autorin studierte Ästhetik und vergleichende Literaturwissenschaften an der Universität  in Helsinki. Sie wurde 2011 nominiert für den Comic Finnlandia Preis 2011. Auf der Frankfurter Buchmesse 2014 wird sie viel zu erzählen haben. Aber auch auf das Werk darf man sich freuen.

Markus Nummi
Der 1959 geborene heutige Schriftsteller studierte Philosophie und Geschichte, verfasste nebenbei Kinderbücher und führte Regie, bevor er sich den Romanen widmete, welche die kindliche Welt in der verrückten Welt der Erwachsenen darstellt. Sein neuestes Werk „Am Anfang ein Garten“ erzählt die Geschichte von Freundschaft und Liebe im Zentralasien des 20. Jahrhunderts. Ein Gefangener erzählt seiner Nichte Geschichten, wie die aus 1001-Nacht, ohne dass sie wissen, ob sie diese Nacht überleben werden. Mit diesem zauberhaften und tiefgründigen Roman wird Markus Nummi auf der Frankfurter Buchmesse 2014 zu sehen sein. Aber auch der vielgelobte Roman „Bonbontag“ erzählt von den Problemen im heutigen Finnland, von vernachlässigten Kindern und deren Eltern. Ein interessanter Schriftsteller, den man auf der Buchmesse Frankfurt kennenlernen darf.

Mauri Antero Numminen
Dieser Mann ist ein Multitalent. Ein provokanter und sympathischer Rebell, der Komponist, Sänger, Schriftsteller, Komiker und Filmemacher zugleich ist. Von Jazz bis Tango über Techno hat er schon alles an Musik ausprobiert. Seine Auftritte macht er in Deutsch, Finnisch, Schwedisch und Englisch, womit er Erfolg hat und genauso ist es mit seinen Büchern. Das kann man auf der Buchmesse Frankfurt erleben. „Der Kneipenmann“ beschreibt die traditionellen Dünnbierkneipen in Finnland. Um das Buch authentisch schreiben zu können, hat er in rund 350 Kneipen recherchiert. In dem Roman „Tango ist meine Leidenschaft“ geht es um einen Mann, der erst mit 35 Jahren geschlechtsreif wird und sich mit 36 verliebt. Es wird sehr interessant werden, diesen Autor auf der Frankfurter Buchmesse 2014 treffen zu können.

Miikko Oikkonen
Der 1974 geborene Finne ist der Co-Autor von Sari Luhtanen, mit der er zur Buchmesse Frankfurt kommen wird. Er veröffentlichte die weltweit bekannte Fantasy Buchreihe „Nymphs“. Hierbei geht es um griechische Fabelwesen, die in das heutige Helsinki versetzt werden, wo sie in jeder Vollmondnacht einen Mann verführen müssen. Wenn sie sich in den Mann verlieben, dann muss dieser sterben. Miikko Oikkonen hat erfolgreich Filmregie an der Universität für Design und Kunst in Helsinki studiert. Danach wurde er Mitgründer der Filmproduktionsfirma Fisher King. Heute lebt er in Helsinki. Zusammen mit Sari Luhtanen wird er auf der Frankfurter Buchmesse 2014 zu sehen sein und den Roman „Nymphs“ vorstellen.

Sofi Oksanen
Die 1977 geborene Schriftstellerin ist wohl die bekannteste und schillerndste Persönlichkeit unter den finnischen Schriftstellern. In ihren Romanen behandelt sie die ethnische Zeitgeschichte und wird darüber auf der Buchmesse Frankfurt berichten. Nebenbei hat sie einen eignen Verlag, den sie erfolgreich betreibt und auch an politischen Debatten nimmt sie teil. „Die Kühe Stalins“ behandeln das Thema Essstörungen und die Besetzung Estlands. Mit dem international gekrönten Roman „Fegefeuer“ hat sie den Durchbruch geschafft. Der Film wurde verfilmt, als Theaterstück aufgeführt und feierte 2012 Premiere sogar in der Oper. Sofi Oksanen ist auf der Frankfurter Buchmesse 2014 zu sehen und wird dort ihren Roman „Als die Trauben verschwanden“ vorstellen.

Timo Parvela
Der Schriftsteller ist bekannt geworden durch seine vor allem auch in Deutschland beliebten Kinderbücher, die mit Charme und kleinen Lebensweisheiten das Leben der Schülerin Ella beschreiben.  Der lustige Schulalltag Ellas erfreut Leser und Vorlesende. Das wird man auf der Buchmesse Frankfurt erleben dürfen. Lange war der beliebte Schriftsteller gerne Lehrer, bevor er sich seinen Büchern widmete. Seine Bücher sind Schullektüre und gleichzeitig Kult. Auch sein Buch „Maunz und Wuff“, das eine Freundschaft zwischen einem Hund und einer Katze beschreibt, ist sehr beliebt. Seine Ella Romane stellt er auf der Frankfurter Buchmesse 2014 vor. Es wird ein Vergnügen sein, diesen humorvollen Autor kennenzulernen.

Riikka Pulkkinen
Die vielversprechende junge Autorin, die 1980 in Tempere geboren wurde, scheut sich nicht in ihren Romanen das Thema Tod, unerlaubte Liebe und Verrat klar und deutlich zu behandeln. Darüber kann man auf der Buchmesse Frankfurt alles erfahren. Den Durchbruch hatte die Schriftstellerin mit dem zweiten Roman „Wahr“. Für diesen hat sie den Finlandia Preis erhalten. In diesem Roman erzählt eine im Sterben liegende Großmutter ihre Familiengeschichte, die Fragen über die Erinnerungen und der Wahrheit aufgreift. In dem Roman „Die Ruhelose“ wird die Frage aufgeworfen, wie weit man für die Liebe geht und beschreibt zwei Generationen in besonderen Situationen. „Die Ruhelose“ stellt die Autorin auf der Frankfurter Buchmesse 2014 vor.

Hannu Raittila
Der Schriftsteller wurde 1956 in Helsinki geboren und hatte seinen ersten Durchbruch 1998 gleich mit seinem Erstlingswerk „Sintflut“, das zu einem Publikumserfolg wurde. Auch sein zweites Werk „Canal Grande“ wurde 2001 ein voller Erfolg, und wurde mit dem Finlandia Preis ausgezeichnet. Hier wird beschrieben, wie eine Gruppe Arbeiter versucht  Venedig zu retten, damit es nicht im Wasser versinkt. Hannu Raittilas Stil zeigt sich lakonisch und lässt grotestke Handlungen und Situationen zu einer Sozialsatire werden. Diesen humorvollen Autor kann man auf der Buchmesse Frankfurt ebenfalls kennenlernen, wenn er sein neues Buch vorstellt. „Kontinentaldrift“ erzählt die Geschichte von zwei Freundinnen, die vernachlässigt werden und von ihrer Leidenschaft  zu fremden Ländern. Die Frankfurter Buchmesse 2014 freut sich auf den Autor.

Ninka Reittu
Die Künstlerin, die mit ihrem Buch „Mick und Mumm“  eine Geschichte nicht nur für Katzenliebhaber geschaffen hat, erzählt die Geschichte von zwei Katzen, die sich auf der Fahrt nach Helsinki kennenlernen und viele Abenteuer zusammen erleben. Die Schriftstellerin hat viele Kinderbücher illustriert und unterrichtet Kinder an der Kunstschule in Joensuu. Sie wird ihr Buch auf der Frankfurter Buchmesse 2014 vorstellen. Sie lebt mit ihrem Mann, 30 Schafen, vier Hunden und einem Kater in der Nähe von Joensuu. Ihre bunten Tuschzeichnungen sind inspiriert von Richard Scarrys Kinderbüchern. Diese charmante Autorin wird auf der Buchmesse Frankfurt für Begeisterung sorgen.

Mikko Rimminen
Auf eine spannende Weise haben sich die Regisseurin Anna-Mari Karvonen und der Regisseur  Akse Pettersson einem Projekt gewidmet, das in Zusammenarbeit mit den finnischen Autoren Mikko Rimminen und anderen Autoren zeigt, wie es ist, wenn die Werke wieder in den Körper aufgenommen werden und sich verwandeln. Die Werke der einzelnen Autoren werden durch eine persönliche Darstellung den Besuchern der Frankfurter Buchmesse 2014 dargebracht. Auf der Bühne werden die Bücher auf eine faszinierende Weise erzählt. Eine ganz besondere Art, ein Buch in sich aufzunehmen. Auch eine neue Erfahrung für die Autoren selber. Die Gäste der Buchmesse Frankfurt dürfen gespannt sein und sich mit Mikko Rimminen auf ein faszinierendes Erlebnis einstellen.

Rax Rinnekangas
Geboren ist Rinnekangas 1954 in Rovaniemi. Mit seinen Emotionen und Selbstreflektionen schreibt er Bücher, die ans Herz gehen und doch Spannung versprechen, wie die Geschichte von dem kleinen Lauri, der jedes Jahr seine Sommerferien auf dem nordfinnischen Land verbringt und bei der Heuernte hilft. Er träumt sich mit seinen Cousins in eine sinnliche und geheimnisvolle Parallelwelt, bis eines Tages eine Katastrophe passiert. Rinnekangas kann mit seiner Ausdrucksweise eine verstörende Gefühlswelt auf besondere Weise darstellen. Seinen Roman „Der Mond flieht“ stellte der begabte Schriftsteller auf der Frankfurter Buchmesse 2014 vor und wird dort für Begeisterung sorgen. Für den Roman erhielt er den finnischen Nationalpreis für Literatur. Auf die Buchmesse Frankfurt darf man sich freuen und kann ihn kennenlernen.

Matti Rönkä
Der sympathische und beliebte Nachrichtensprecher und Journalist hat mit seinem Krimi der „Grenzgänger“ den Privatdetektiv und Antihelden Viktor Kärppä ins Leben gerufen. Der Detektiv ist ein ehemaliger sowjetischer Geheimdienstmitarbeiter, der nach Finnland emigriert ist. Bei seinen Untersuchungen bewegt er sich aber immer am Rande der Illegalität. Auf der Buchmesse Frankfurt wird man Rönkä kennenlernen können. Seine Perspektive und die Schilderungen, die sehr authentisch sind, unterscheiden ihn erheblich von anderen. Auf der Frankfurter Buchmesse 2014 wird man erleben, warum der Autor auch mit dem Deutschen Krimipreis ausgezeichnet wurde und nicht nur mit dem wichtigsten skandinavischen Krimipreis Glasnyckeln und vielen anderen Preisen. Auf der Buchmesse wird er auch seinen neuen Roman  „Finnische Freunde“ vorstellen.

Juhani Seppovaara
Juhani Seppovaara ist 1947 in Helsinki geboren und war vor seiner Autorenkarriere als Volkswirt tätig. Aber um seiner Leidenschaft, dem Fotografieren und dem Schreiben nachgehen zu können, hat er seinen Job aufgegeben. Seitdem sind 20 Bücher erschienen, von denen zwei ins Deutsche übersetzt wurden. Seppovaara  lebt seit einigen Jahren in Berlin. Seine Fotografien wurden bereits in Madrid, Paris und St. Petersburg sowie in Helsinki ausgestellt. Diesen besonderen Autor wird man auf der Buchmesse Frankfurt treffen können. Das Buch „Unter dem Himmel Berlins“ wurde als erstes Buch ins Deutsche übersetzt. Es beinhaltet Fotografien und Erzählungen über das Ostberlin im Jahre 1980. Mit seinem neuen Buch „Ansichten eines Lebens“ wird er sich auf der Frankfurter Buchmesse 2014 vorstellen.

Salla Simukka
Die junge Autorin, die 1981 in Tampere geboren ist, ist begeisterte Jugendbuchautorin und experimentiert gerne mit den unterschiedlichsten Gattungen, wie zum Beispiel mit Dystopie und dem Thriller Genre. Das Thema Jugendliche und ihr Alltag stehen dabei im Mittelpunkt. Für ihre Romane erhielt sie bereits den Topelius Preis. Das wurde von der Jury damit begründet, dass sie die Themen des Einzelnen in der Gesellschaft bespricht. Ausgesprochen spannend beschreibt sie die Themen in der Lumikki Trilogie. Sie wird auf der Buchmesse Frankfurt zu Gast sein. Außerdem übersetzt sie Theaterstücke und Belletristik  aus dem Schwedischen und schreibt ebenso Literaturkritiken für finnische Tageszeitungen. Auf der  Frankfurter Buchmesse 2014 stellt sie ihr neues Werk „Rot wie Blut“ vor.

Johanna Sinisalo
Sie ist eine der international erfolgreichsten und originellsten Autorinnen Finnlands. Trolle gehören in ihren Romanen zur finnischen Fauna und Bienen verschwinden auf eine geheimnisvolle Weise von der Erde. Chilischoten werden wie Drogen gehandelt. Sie selber nennt ihre Texte Finnish Weird, da sie nicht einem Genre angehören, sondern eher von allem etwas bieten. Die Buchmesse Frankfurt bietet jedem Finnisch Weird Fan die Möglichkeit, diese phantasievolle Autorin kennenzulernen. Sie hat an dem Drehbuch für den Science Fiction Film „Iron Sky“ mitgewirkt und ihre eigenen Bücher wurden in 20 Sprachen veröffentlicht. Ihr neues Buch „Finnisches Feuer“ stellt sie persönlich auf der Frankfurter Buchmesse 2014 vor.

Taavi Soininvaara
Im Jahr 1966 ist der Schriftsteller in Imatraa geboren. Seine Krimis handeln von dem ganz großen Waffenschmuggel, von politischen Zusammenhängen und von Wirtschaftsverbrechen.  Auf der Buchmesse Frankfurt wird Taavi Soininvaara zu sehen sein. Das Buch „Schwarz“ ist der Auftakt zu einem vierer Band, zumindest umfasst die Serie im Moment vier Bücher, aber das kann sich bei dem Erfolg, den die Serie hat, auch noch ändern. „Finnisches Blut“ ist der erste Teil. Arto Ratamo ist ein Wissenschaftler, der zu finnischen Sicherheitspolizei, der SPU, wechselt. Weitere Bücher sind „Finnisches Inferno“ und „Finnisches Requiem“. Diese wurden bereits mit den Johtolanka Krimipreis ausgezeichnet. Auf der Frankfurter Buchmesse 2014 stellt er sein neues Werk „Krieg der Götter“ vor.

Sabira Ståhlberg
Die Autorin schreibt nicht nur Bücher, sondern sie ist auch Forscherin und das kann man in ihren Büchern nachlesen, denn sie ist in vielen Kulturen und auch Sprachen zu Hause. Ihre Bücher sind auf interessante Weise durch ihre vielen Reisen und ihre akademischen Tätigkeiten geprägt. Auf der Buchmesse Frankfurt wird sie über ihre Bücher und Erlebnisse in Europa und Asien berichten. Sie schreibt ihre Bücher selber in den unterschiedlichsten Sprachen. Ihren Roman „Wolkenwanderer“ hat sie selber gleichzeitig in Finnisch und Schwedisch verfasst. Ihre Romanfigur Altan ist Mitglied einer multikulturellen Familie und wandert durch die Welt, vergleichbar den Wolken am Himmel. Dieses faszinierende Buch wird Sabira Ståhlberg auf der Frankfurter Buchmesse 2014 vorstellen. 

Miina Supinen
Die 1976 in Helsinki geborene Autorin ist bekannt für ihren schwarzen Humor und sorgt mit ihren Büchern für Begeisterung. „Drei ist keiner zu viel“ ist eine Novelle über eine Dreiecksbeziehung, in der Okkultismus und die Liebe eine wichtige Rolle spielen. Auf der Buchmesse Frankfurt wird man die humorvolle Autorin ebenfalls kennenlernen dürfen. Miina Supinen hat Journalismus studiert und arbeitete vor ihrer Karriere als Schriftstellerin in einer News Agentur. Kolumnen hat sie ebenfalls schon für das Lifestyle Magazin „Image“ geschrieben. Ihr neuestes Werk „Drei ist keiner zu viel“ wird sie auf der Frankfurter Buchmesse 2014 vorstellen.

Philip Teir
Der 1980 in Pietarsaari geborene Schriftsteller hat 2013 seinen ersten Roman „Winterkrieg“ veröffentlicht. Ein Eheroman, der eine grandios erzählte Gesellschaftssatire ist, über eine weltoffene Mittelstandsfamilie, die auf der Suche nach dem Sinn des Lebens ist. Der Autor wurde insbesondere für die Darstellung seiner männlichen Hauptfiguren gelobt. Er wird die Buchmesse Frankfurt als Gast besuchen und dort kann man ihn auch kennenlernen. Teir hat Philosophie und skandinavische Literatur studiert und arbeitete als Journalist unter anderem als Chefredakteur im Bereich Kulturressorts bei der größten finnlandschwedischen Tageszeitung Hufvudstadsbladet. Neben seinem  Roman „Winterkrieg“ hat er noch einen Gedichtband und eine Sammlung von Novellen veröffentlicht. Auf der Frankfurter Buchmesse 2014 wird er seinen Roman „Winterkrieg“ vorstellen.

Ville Tietäväinen
Im Jahr 1970 ist der Schriftsteller Tietäväinen in Helsinki geboren und hat seine gezeichneten Grafik Novellen bis ins Detail recherchiert. So entstanden seine Geschichten, wie das Hong Kong der 90er Jahre oder über spanische Treibhausplantagen in Almeria. Tietäväinen zählt zu den wichtigsten zeitgenössischen Comic-Künstlern in Finnland. Die Frankfurter Buchmesse 2014 wird ihn als Gast begrüßen können. In seiner dritten Grafik Novelle „Unsichtbare Hände“ greift er das Thema der Lebenswirklichkeit von illegalen Einwanderern und Gastarbeitern in Europa auf. In Zusammenarbeit mit seiner kleinen Tochter  Aino erstellte er das Kinderbuch „Nur böser Traum“, in dem er kindliche Albträume illustriert hat. Dafür wurde er mit dem Tulenkantajat-Preis ausgezeichnet. Sein Werk „Unsichtbare Hände“ wird er auf der Buchmesse Frankfurt vorstellen.

Petteri Tikkanen
Der Schriftsteller ist 1975 in Iisalmi geboren und seine Bücher zeichnen sich durch urkomische Comics aus, die aus dem Blickwinkel der Kinder gesehen werden. Die Zeichnungen treten in den Vordergrund und die Dialoge sind knapp aber aussagekräftig. Diesen inspirierenden Autor kann man auf der Buchmesse Frankfurt erleben. Neben seinem Buch gestaltete Tikkanen auch Plattencover und Zeitschriften. Tikkanen studierte in Helsinki an der Kunsthochschule und hat dort seinen Master of Art gemacht. Bereits zweimal konnte er den Comic-Wettbewerb von Kemi im Norden Finnlands gewinnen. Im Jahr 2010  gewann er für seinen Komikband „Blitzkrieg der Liebe“ den Comic-Finlandia- Preis. Nebenbei unterrichtet er auch an unterschiedlichen Schulen die Fächer Zeichnen und Illustration. Mit seinem Band „Blitzkrieg der Liebe“ kommt Tikkanen zur Frankfurter Buchmesse 2014.

Antti Tuomainen
Der Autor ist 1971 in Helsinki geboren und wird als einer der neuen Sterne am Autorenhimmel beschrieben. Trivial ist seine Krimiunterhaltung nicht zu nennen. Die finnische Tageszeitung lobt seinen Stil wegen der ausdrucksstarken Sprache und dem finnischen Noir, ebenso für die Darstellung der Bewohner der Stadt Helsinki. Erleben kann man das auf der Frankfurter Buchmesse 2014. Zuerst war Antti Tuomainen Werbetexter, bevor er seinen Hang zum Schreiben entdeckte. „Der Heiler“ ist ein Roman, in dem ein Schriftsteller seine verschollene Frau sucht. Diese war hinter einem Serienkiller her, bevor sie verschwand. Auf der Buchmesse  Frankfurt wird man Antti Tuomainen erleben können. Mit seinem neuen Roman „Todesschlaf“, der am 10. Oktober veröffentlicht wird, wird er auf der Frankfurter Buchmesse 2014 seinen Roman vorstellen.

Seita Vuorelas
Die Schriftstellerin wurde 1971 als Seita Parkkola geboren. Sie hat die Gabe, ihre Bücher melancholisch aber auch magisch erscheinen zu lassen. Sie schreibt Kinder- und Jugendbücher, die ihre Leser begeistern. Ihre Bücher wie „Wir fallen nicht“ oder  „Wir können alles gewinnen oder verlieren“ sind Bücher, welche das Leben von Kindern behandelt, die ihre Erfahrungen im Guten wie auch im Schlechten machen. Durch den Tod eines Freundes oder weil sich der 12-jährige Taifun immer selber in Schwierigkeiten bringt. Die Schriftstellein wird zu Gast auf der Buchmesse Frankfurt sein und man wird sie dort auch kennenlernen können. Seita Vuorela hat in Turku Frauenwissenschaft,  Literaturwissenschaft und Philosophie studiert und hat als Journalistin und Fotografin gearbeitet. Sie unterrichtet Kreatives Schreiben für Kinder und wird auf der Frankfurter Buchmesse 2014  ihren Roman „Wir fallen nicht“ vorstellen.

Juha Vuorinen
Der Autor besitzt einen absurden und schamlosen Humor, den er in seinen Büchern deutlich macht. Er nimmt dabei das kleinbürgerliche Leben aufs Korn und kein Blatt vor den Mund. Er führt regelmäßig die Verkaufslisten Finnlands an und gründete seinen eigenen Verlag Diktaattori. Auf der Frankfurter Buchmesse 2014 wird man seinen Humor kennenlernen. Neben seinem schriftstellerischen Beruf ist er Radio- und Fernsehmoderator bzw. Kolumnist. In seinem Roman „Göttlich versumpft“ beschreibt er das Leben von Juha, der sein Leben mit Sex, Alkohol und einem dicken täglichen Kater verbringt. Das Buch wird außer in Deutsch, auch in Estnisch, Norwegisch und Schwedisch übersetzt werden. Vorgestellt wird das Buch auf der Buchmesse Frankfurt.

Kjell Westö
Der Autor ist 1961 in Helsinki geboren und verfasst seine Bücher in seiner Muttersprache Schwedisch. Er gehört zu den beliebtesten Autoren Finnlands. Er setzt sich in seinen Büchern mit der jüngeren Geschichte Finnlands auseinander und vor allem mit seiner Heimatstadt Helsinki. Er hat Literaturwissenschaft und Journalismus studiert und hat bis zu seiner Schriftstellertätigkeit als Journalist bei verschiedenen Schwedischen Zeitungen gearbeitet. Musik spielt eine große Rolle in seinen Romanen und auch in seinem Leben. Er spielt elektrische Gitarre bei verschiedenen Bands, unter anderem bei den „Nyrok Dolls“. Auf der Frankfurter Buchmesse 2014 wird man den musikalischen Schriftsteller kennenlernen können. Seinen aktuellen Roman „Das Trugbild“ wird er auf der Buchmesse Frankfurt vorstellen. 

 

 

______________________________________________

Weitere Empfehlungen:

www.buchmesse.de

http://adf.ly/sbsU2

18.9.14 23:34

Letzte Einträge: Internationale Vielfalt, Vorstellung Business Club, Nobelpreis für Literatur geht 2014 an Patrick Modiano (Frankreich), Der Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2014, „Ich bin Malala" - Die Friedensnobelpreisträgerin 2014 und ihr Buch

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen